Montag, 27. März 2017

Ana und Zak von Brian Katcher


Cover für Ana und Zak




Broschiert: 320 Seiten


Verlag: dtv Verlagsgesellschaft


ISBN-13: 978-3423650250


Kaufen: Klick







Ana ist Schulbeste, pflichtbewusst und der Innbegriff eines Strebers. Sie führt die Quiz-Bowl-Mannschaft ihrer Schule an und hat  keine Zeit für Spaß oder Jungs. Zak ist das genaue Gegenteil. Er ist Meister darin, mit dem geringstmöglichen Aufwand Dinge zu erledigen und plant eher kurzfristig. Die beiden sind eigentlich wie Pech und Schwefel. Zak jedoch möchte Ana besser kennen lernen und als seine Lehrerin ihm die Comic Convention mit einem aufgezwungenen Quiz-Bowl-Wochenende vermiest, nutzt er seine Chance. Denn auf einmal braucht die durchgeplante Ana die Hilfe von Zak, was ihn zugleich auf seine geliebte Comic Con führt.

Die Geschichte von Ana und Zak ist einfach fantastisch.  Während einer wild-schrägen Suche auf einer verrückten Convention lernen sich die beiden besser kennen. Sie zeigen dem Leser dabei auf, wie der erste Eindruck doch täuschen kann. Doch wie auch im echten Leben ist der Weg zueinander nicht gerade einfach. Nur das dieser Weg hier von kuriosen Gestalten und Aktivitäten gespickt wurde.
Dabei ist es egal das Zak schon von Anfang an auf Ana steht und Ana selbst ihn für einen Looser hält. Beide lernen voneinander und eine Liebesgeschichte bahnt sich im Verlauf der Geschichte an.
Was die Comic Convention angeht: so ein wenig Geek-Wissen sollte man schon haben, um so machen Gag zu verstehen.

Der Text lässt sich leicht lesen und man kann sich gut in Ana und Zak hinein versetzen.Die Geschichte ist abwechselnd aus der Perspektive von Ana und Zak geschrieben, was mir sehr gefallen hat. Beide leben in nicht einfachen Familienverhältnissen. Sie lernen vom jeweils anderen etwas für ihr weiteres Leben und sind dabei dennoch total authentisch. Teenager, die noch zur Schule gehen, bei den Eltern wohnen und einfach mal aus ihrem Leben ausbrechen wollen.

Das Cover finde ich nach der Lektüre sehr passend. Ana und Zak als Spiel- und Comicfiguren, die sich ihren Weg durch ein Labyrinth bahnen. Nicht nur nur ein Labyrinth der Convention, sondern auch durch die Irrwege des Lebens.

Ana und Zak ist ein berührendes Jugendbuch, das sowohl Einblicke in eine total verrückte Comic-Convention, wie auch in die total verschiedenen Leben zweier Jugendliche gibt. Ein witziges und dennoch nachdenkliches Buch. Tolle Lesestunden haben hiermit bestimmt nicht nur Nerds!


Hier kommt ihr zu einer Leseprobe KLICK

Mein herzlicher Dank für das Rezensionsexemplar geht an Vorablesen und den dtv Verlag!

Dienstag, 21. März 2017

Erziehen ohne Auszurasten - Die Orange-Rhino Challenge

 
30 Tage, die Ihr Leben - und das Ihrer Kinder - verändern! 



Taschenbuch: 212 Seiten


Verlag: TRIAS


ISBN-10: 3432101694


Kaufen: Klick




Bei Lovelybooks hatte ich das große Glück eines von 50 Exemplaren des Buches ERZIEHEN OHNE AUSZURASTEN - Wie ich auf aufhörte meine Kinder anzuschreien - und wie Sie das auch schaffen von Sheila McCraith zu gewinnen.

Tja, jetzt werden einige wohl pikiert sein. "Was, DIE SCHREIT ihr Kind an?". Ja, das kommt vor. Denn wir haben keine herzigen Großeltern die uns die Kinder auch mal abnehmen und verdammt ja, meine Tochter ist ANSTRENGEND. Sie beißt und schreit und heult und haut und..... manchmal weiß ich einfach nicht mehr weiter . Mit dem Buch versuche ich diesen Kreis zu durchbrechen!

Hier mal der Klappentext, da ich es selbst nicht besser zusammenfassen könnte.

Ihr Sohn will partout sein Zimmer nicht aufräumen und Sie schimpfen und werden laut? Ihre Tochter trödelt jeden Morgen herum und Ihnen platzt mal wieder der Kragen? Kennen Sie das? So ging es auch der vierfachen Mutter und Bloggerin Sheila McCraith. Sie brüllte ihre Kinder wie so oft furchtbar an, doch diesmal hörte der Handwerker, der gerade im Haus war, mit... Sheila schämte sich entsetzlich, denn sie liebt ihre Kinder doch von Herzen. Und dann beschloss sie, nie wieder zu schreien. Die Orange-Rhino-Challenge entstand...
Was Sheila schaffte, das schaffen Sie auch, in 30 Tagen:
- Finden Sie heraus, was in Ihnen das aggressive Graue Rhino weckt, das sofort zum Angriff übergeht, wenn es gereizt wird.
- Lernen Sie, mit Ihren individuellen Triggern umzugehen, statt gleich loszuschreien.
- Bleiben Sie dran und werden Sie zum Orange Rhino, das selbst dann ruhig, liebevoll und bestimmt bleibt, wenn die Kinder den Bogen mal wieder mehr als überspannt haben.


Das Buch ist praktischerweise in 30 Tage aufgeteilt. Jeden Tag gibt es ungefähr 5 Seiten zu lesen. Erst erzählt die Autorin eine Story aus ihrer Schrei-Alltag. Dann gibt es die Orange-Rhino-Erkenntnis, gefolgt von der Maßnahme des Tages, einem passenden Zitat und dem Tipp des Tages. Diese 30 Tage sind unterteilt in die Kapitel:

- Die Umgewöhnungszeit (Tag 1- Tag 5)
- Achtsam werden (Tag 6 - Tag 9 )
- Mit den Triggern umgehen (Tag 10 - Tag 14)
- Die letzten Vorbereitungen (Tag 15 - Tag 17)
- Ab jetzt: weniger schreiben, mehr lieben (Tag 18)
- Ruhe bewahren, wenn alle durchdrehen (Tag 19 - Tag 23)
- Suchen Sie Wärme, wenn Sie wütend sind (Tag 24 - Tag 28)
- Halten Sie durch! (Tag 29 - Tag 30)

Dazu gibt es noch die Kapitel "Die Geschichte vom Orange Rhino" zu Anfang und als abschließendes Kapitel "Nach Tag 30".


Eines ist definitiv klar. Man muss mit diesem Buch arbeiten WOLLEN! Es ist nicht einfach, die alten Verhaltensmuster zu durchbrechen und ich hatte natürlich schon herbe Rückschläge. Aber "Erziehen ohne Ausrasten" gibt wirklich tolle Tipps und Tricks, die sich langsam aber sicher in unseren Alltag einschleichen und tatsächlich helfen. Ich denke nicht das man dieses Buch in einem Rutsch durchlesen kann und SCHWUPPS ist man schreifrei. Es ist ein Buch mit dem man arbeiten kann und muss. Ich habe jetzt selbst auch mal 2 Kapitel am Tag gelesen, werde das Buch aber deutlich sichtbar liegen lassen, damit ich es immer mal wieder zur Hand nehmen kann. Denn es ist ein stetiges Lernen und Entwickeln, das mir hilft entspannter im Alltag zu Hause zu werden. Es ist nicht immer angenehm festzustellen das viele Situationen an einem selbst liegen und NICHT an den Kindern - aber es hilft tatsächlich!

Wer sich im Klappentext des Buches wieder erkennt und schon oft festgestellt hat das er/sie eigentlich viel zu schnell schreit, für den ist das Buch perfekt geeignet. Durch die kurzen Kapitel lässt es sich leicht auch in einen vollgepackten Alltag einbauen. Die Autorin schreibt auch ganz klar das sie nur Tipps gibt, aber jeder etwas abändern kann um seinen eigenen Weg zu finden. Man mag kein Orange? Dann gibt es halt eine Lila-Rhino-Challenge, um mal ein Beispiel zu nennen. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung für gestresste Eltern!

Donnerstag, 9. März 2017

Rezension: Alea Aquarius - der Ruf des Wassers von Tanya Stewner


Bildergebnis für alea aquarius 1





Gebundene Ausgabe: 320 Seiten


Verlag: Oetinger


ISBN-10: 3789147478


Leseprobe: KLICK








Alea ist schon ihr Leben lang anders. Aufgewachsen bei einer liebevollen Pflegemutter und gestraft mit der unglaublich seltenen Krankheit Kälteurtikaria. Kaltes Wasser ist für sie gefährlich - Lebensgefährlich! Doch als ihre Pflegemutter Marianne einen Herzinfarkt erleidet ist Alea plötzlich auf sich alleine gestellt und stellt fest, wie mutig sie sein kann. In genau dem richtigen Moment lernt sie die Alpha Cru kennen - drei Kinder/Jugendliche, die auf einem Segelschiff  durch die Welt schippern. Schnell wir Alea ein Mitglied dieser Crew und gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach Aleas leiblicher Mutter. Doch als Alea bei einem schweren Sturm über Bord geht und in das kalte Meerwasser fällt, verändert dies alles....

Was für ein toller Auftakt! Ich verstehe gar nicht das diese Reihe so lange an mir vorbei gegangen ist. Die Alpha Cru ist ein sympathischer Haufen, bei dem jeder Leser seinen Liebling finden dürfte. Tess ist eine Französin und hat ihre eigenen Geheimnisse. Ben und Sammy sind Brüder, welchen das Segelschiff Crucis gehört. Diese beiden bilden den Kern der Alpha Cru. Ben ist mit seinen 18 Jahren der Älteste und somit verantwortlich für die ganze Bande. Sein kleinerer Bruder Sammy liebt einfach jeden.  Mit seiner überschäumend guten Laune ist er ein richtiges Goldstück. Die drei schließen schnell mit Alea Freundschaft. Alea habe ich, mit ihrem starken und symphatischen Charakter, von der ersten Seite an ins Herz geschlossen. Der Vagabund Lennox stößt erst zum Schluss zur Truppe und ist mein Lieblingsmitglied der Bande. Geheimnisvoll und etwas düster scheint er eine besondere Verbindung zu Alea zu haben.
Alle besitzen einen Bandennamen, der hervorragend zu ihrer Persönlichkeit zu passen scheint. Sie halten zusammen und ergänzen sich mit ihren verschiedenen Charakteren großartig.

Tanya Stewner hat fantastische Ideen um die Geschichte immer weiter spannend und interessant zu halten. Da tauchen nicht nur zahlreiche magische Wesen auf, auch die Alpha Cru hat einige Probleme zu bewältigen. Jedoch schafft die Bande mit ihrem Zusammenhalt einfach alles!
Der Schreibstil ist dabei so kurzweilig, das ich das Buch sogar in einem Rutsch gelesen hätte, wenn die Zeit da gewesen wäre.

Das Cover ist einfach nur schön. Die türkisen Farben passen farblich hervorragend zum Thema und die Glitzerstellen lassen mich an Meeresschaum denken. Der Vorsatz ist ebenfalls passend wässig-türkis gehalten. Alle Titelüberschriften sind extra gestaltet und beispielsweise von Wolken, Fischen oder Algen umgebend oder eingebettet in Wasser. Das Thema "Meer" wird hier also immer wieder aufgegriffen.
Was ich persönlich nicht mag, sind die Wassertropfen auf den Seiten. Bei den Seitenzahlen unten finde ich das in Ordnung- aufgeteilt auf den anderen Seiten nicht. Ich finde es eher nervig, wenn da plötzlich am Seitenrand ein grauer Klecks ist. Farbig würde das wahrscheinlich weniger klecksig und mehr wässrig wirken.

Ich kann "Alea Aquarius" wirklich jedem Kind und Erwachsenen empfehlen. Es ist schön zu lesen, wie die Geschichte und die Figuren sich entwickeln und was wahrer Zusammenhalt bedeutet. Man sollte bei dem Ende jedoch darauf vorbereitet sein sofort weiter lesen zu wollen. Daher empfiehlt es sich Band 2 direkt bereit liegen zu haben!


Hier kommt ihr zu einer Leseprobe KLICK

Mein herzlicher Dank für das Rezensionsexemplar geht an Tanya Stewner und den Oetinger Verlag!

Mittwoch, 1. März 2017

Rezension: MADE AT HOME Vol. 2

Kreativ in die warme Jahreszeit starten!


Cover für Made at Home, Vol. 2






ISBN-10: 3865288383


Kaufen: Klick


Leseprobe: Klick






Da wir zu Hause sehr viel selbst machen - ob nun Postkarten/Einladungskarten oder Geschenke basteln, Vogelhäuser bauen, Deko häkeln usw., war ich total neugierig auf dieses Buch. Von dem Vorgänger für die kalte Jahreszeit hatte ich bis dato nichts gewusst und habe mich nun erstmal auf die Editon für die warme Jahreszeit gestürzt.

Als erstes fiel auf, dass das Buch nochmal in folgende Unterthemen aufgegliedert ist:

- Ostern
- Muttertag & Vatertag
- Grüner wird's nicht
- Von Kopf bis Fuß auf Sommer eingestellt
- Sommer
- Freche Früchtchen

Die gezeigten Anleitungen haben uns größtenteils sehr gut gefallen. Vor allem die Idee Ostereinladungen in leeren Eiern zu verstecken hat mich begeistert. Aber auch die selbstgegossenen Kerzen, Ostern im Glas (Bonbons in einem Hasenglas), die Traumfänger und Lichter aus der Konserve haben uns gut gefallen.

Die Eierkartonblüten haben wir für das Kinderzimmer meiner Tochter schon nachgebastelt und in ihrem Feenreich sieht das richtig schön aus. Meinem Sohn gefallen die Rubbel-Einladungskarten am besten, welche er zu seinem nächsten Geburtstag nachbasteln möchte.

Außer den Bastelanleitungen gibt es auch kleine Rezepte und Platz für die eigenen Sommerpläne. Einige Seiten sind zum heraustrennen gedacht um beispielsweise ein Eismemory oder eine Girlande zu basteln oder ganz einfach Bierflaschen zum Grillen mit bunten Etiketten zu bekleben. Die vorhandenen Kopiervorlagen sind ebenfalls als Download erhältlich. Schön ist auch, das es zwischendurch freie Seiten gibt, um eigene Ideen reinzuschreiben oder Anleitungen aus Zeitschriften einzukleben

Die Spiralbindung finde ich fantastisch. Endlich muss man ein Bastelbuch nicht mehr auf einer Seite beschweren oder ins Unendliche knicken, damit es auf der richtigen Seite zum Nachschlagen offen bleibt. Das Papier ist dabei auch dicker, so das man keine Angst haben muss das die Seiten gleich beim nächsten umblättern ausreißen. Toll!

Die Anleitungen sind sehr gemischt - vieles in für Kinder prima umsetzbar und einiges ist dann doch eher für Erwachsene. Es gibt natürlich auch einige Ideen die mir überhaupt nicht zusagen, aber das ist ja in jedem Kreativbuch so.

Wir haben nun das komplette Buch unter die Lupe genommen und können sagen, das die meisten Ideen absolut einfach und Anfängertauglich umzusetzen sind. Mein muss kein großer Künstler sein um die Dinge hier nachzumachen und viele Anleitungen sind wirklich kinderfreundlich. Uns hat "MADE AT HOME Vol. 2" überzeugt und wir werden uns auch den Vorgänger für die kalte Jahreszeit anschaffen.



Autoreninfo:
Laura Kirschbacher ist Redakteurin, Autorin und bastelt am liebsten mit Papier.
Tina Defaux ist Art-Direktorin und Grafikerin, für ihre Arbeit wurde sie mit einem Red-Dot-Award und dem German Design Award ausgezeichnet.
Anna Schneider ist seit 2006 selbstständige Fotografin mit Schwerpunkt auf Food-, Interieur- und Werbefotografie. Sie liebt Bilder, Essen und Neonfarben


Mein herzlicher Dank für das Rezensionsexemplar geht an den Umschau Verlag und Vorablesen!


Montag, 27. Februar 2017

Rezension: Die Händlerin der Worte von Claude Theil & Thomas Lange

Wörter machen Leute!Bildergebnis für die händlerin der worte 




Gebundene Ausgabe: 128 Seiten 


Verlag: Ravensburger Buchverlag


ISBN-10: 3473369500


Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren


Kaufen: KLICK




Leonie und Jonas lernen die Händlerin der Worte an einem schlimmen Tag kennen. Ein übel riechender Dieb hat unentbehrliche Wörter für das gutes Zusammenleben gestohlen. Wörter der Toleranz! Schon bald beginnen die Leute sich zu streiten und zu beschimpfen. Leonie und Jonas suchen in Detektivarbeit die gestohlene Kiste. Ein düsterer Worthändler mit schwarzen Worten kann sich derweil vor Kundschaft kaum retten. Hat er etwa die netten Wörter geraubt?

Die Geschwister Leonie (10) und Jonas (8) sind ein sympathisches Gespann, das der Händlerin der Worte hilft, ihre gestohlenen Wörter zurück zu bekommen. Dabei ist Jonas anfangs skeptisch. Er glaubt nicht das man Wörter kaufen kann und bekommt das Wort "SKEPTISCH" sogleich von der Händlerin geschenkt.  Die Kinder lernen im Verlaufe des Buches auch, dass Wörter sowohl verletzten wie auch beruhigen können und das man andere ausreden lassen sollte. Dies wird alles kindgereicht, ohne erhobenen Zeigefinger, in die Geschichte mit eingebaut.

Das Cover ist in fröhlichen Farben gehalten und zeigt die drei Protagonisten. Durch den Glanzlack werden die Farben noch intensiviert. Ganz toll sind die kleinen Wörter in der aufgesprungen Fischkiste und in den Haaren der Händlerin der Worte.
Mir persönlich gefällt der himmelblaue Hintergrund nicht ganz, da es extrem leer wirkt. Meinem Sohn, der ja dem Lesealter entspricht,stört dies nicht.

Viele schöne schwarz-weiß Zeichnungen lockern das Buch auf und laden zum Anschauen ein. Die schöne große Schrift mit ausreichend Zeilenabstand ist gerade für jüngere Leser sehr angenehm.

Am Schluss gibt es jedoch noch eine Kleinigkeit, die man hätte besser machen können. Die Leute werfen mit Fremdwörtern um sich, welche die meisten 8-10 jährigen nicht kennen werden. Hier wären Fußnoten mit Erklärungen zu den Wörtern angemessen, damit die Kinder bei Interesse auch nachlesen können, was diese Wörter bedeuten.

Mir hat das Buch ansonsten sehr gut gefallen, da hier auch junge Leser lernen, welche Macht die Sprache hat. Sicherlich wird der eine oder andere Grundschüler ein neues Wort mit dieser Lektüre lernen. Das ganze ist jedoch nicht schulisch-langweilig, sondern in eine kindgerecht Detektivgeschichte verpackt. Nebenbei kann man dann auch gleich ein paar Antolin-Punkte sammeln. Eine tolle Lektüre für Kinder ab 8 Jahren!



Hier kommt ihr zu einer Leseprobe KLICK.


Mein herzlicher Dank für das Rezensionsexemplar geht an den Ravensburger Buchverlag und Lovelybooks!

Mittwoch, 22. Februar 2017

Büchertausch

Wer hat Lust auf einen kleinen Büchertausch?

Ganz egal wo Du wohnst - je weiter die Reise des Buches geht, desto besser. Alles was zu tun ist:

1. Ein Buch nehmen und verpacken (muss nicht neu sein).

2. Dieses Buch an jemanden schicken, dessen Adresse ich Dir noch verraten werde. Du musst nur ein einziges Buch versenden und bekommst mehrere Bücher zurück.

Wenn Du ein Buch auf die Reise schicken möchtest, dann sende mir eine Nachricht mit dem Betreff "Büchertausch" an sarah.staudt@ymail.com . Ich sende Dir dann die Details.

Samstag, 18. Februar 2017

Rezension: Fit fürs Gymnasium: Übergang 4 / 5 Deutsch


Für den sicheren Übergang von der 4. in die 5. Klasse
 



 Taschenbuch: 128 Seiten


ISBN-10: 3507232707

Kaufen: KLICK



Mein Sohn ist nicht gerade ein Überflieger in Deutsch. Ich meine, er liest sehr gerne Bücher, hat (fast) keine Probleme mit der Grammatik.... aber die Rechtschreibung, tja, die macht es ihm schwer. Da kam uns die neue Reihe aus dem Schroedel Verlag gerade recht. Es werden alle zentralen Lerninhalte der Grundschulzeit wiederholt um den Übergang ins Gymnasium zu erleichern.

Was ich sehr schön finde, sind die Einstiegstests zu den Themen "Rechtschreibung", "Grammatik", "Die Erzählung", "Einen Bericht schreiben" und "Anleiten und Beschreiben". Nach erfolgreicher Absolvierung kann man im Lernplaner das Ergebnis der Teilbereiche ankreuzen. Optisch ist durch das Ampelsystem (Roter, Gelber, Grüner Smiley) sofort zu erkennen, wo es hadert. 

Die Teilbereiche mit dem roten Smiley sollen nun als erstes bearbeitet werden (Logisch!). Hat man diesen Teilbereich bearbeitet, kommt ein Zwischentest, der nun natürlich besser ausfallen sollte. Danach werden die Teilbereiche mit den Gelben und anschließend die mit den grünen Smileys bearbeitet. Zum Schluss folgt dann noch ein Abschlusstest zur Überprüfung, ob sich das Gelernte auch verfestigt hat. Ein tolles System, wie ich finde. 

Für die Eltern gibt es zur Überprüfung noch einen Lösungsteil, falls man selbst nicht ganz sicher ist, ob man richtig korrigiert hat. 

Zwischendurch gibt es immer wieder Regeln (in Rot = Wichtig) und Tipps (in Grün = kann man lesen) in den Abschnitten. Das Lernheft ist überhaupt optisch ansprechend gestaltet. Die einzelnen Seiten sind nicht maßlos überfüllt, wie es bei anderen Lernheften manchmal der Fall ist, sondern übersichtlich gegliedert.
Das A4 Format gefällt mir sehr gut, da die Kinder dies auch schon von der Schule her kennen. Der Einband ist fest und abwischbar, aber nicht zu starr.

Das angepriesene Eltern-Special auf dem Cover gibt es jedoch lediglich online auf www.schroedel.de/uebergang-gymnasium. Dort findet man hilfreichen Tipps und Checklisten. 

Wir haben schon mehrere Deutsch-Lernheft zu Hause durchgearbeitet und dieses gefällt mir bisher mit am besten. Es ist schön übersichtlich und auch meinem Sohn fällt es leicht damit selbstständig zu arbeiten. Wer also zu Hause noch lernen möchte/muss ist mit Fit fürs Gymnasium - Deutsch auf jeden Fall gut bedient.



Vielen Dank an den Schroedel Verlag für das zur Verfügung gestellte Exemplar!



Tipp: Hier findet ihr eine Auflistung der Produktreihe: KLICK