Donnerstag, 2. Juni 2011

Gastrezension: Abendstern von Nora Roberts

Abendstern
Meine Meinung
Mysteriöse Dinge finden in Hawkins Hollow statt.
Alle sieben Jahre finden brutale Taten in der Kleinstadt statt. Die Bewohner verhalten sich anders, grausame Morde und Brände sind nur zwei von vielen Sachen, die in der Zeit Unheil über die Stadt bringen.
Schuld daran ist ein uralter Fluch, der die Bewohner in dieser Zeit für sieben Tage verändert.
Ausgelöst wurde dies von Gage, Fox und Caleb, die als Kinder Blutsbrüderschaft geschlossen haben.

Als sich das siebte Jahr nach 21 Jahren erneut nähert, steht für die drei Männer fest, dass sie etwas gegen den Fluch unternehmen müssen und versuchen den Dämon, den sie versehentlich gerufen haben, zu besiegen.
Aber kann ihnen das wirklich gelingen?

 Nora Roberts hat mit "Abendstern" einen gelungen Auftakt der "Sign of Seven"-Trilogie geschaffen.
Hier überzeugt sie wie in nahezu jedem Buch mit der perfekten Mischung aus Romantik, Humor und Mystik.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr mich Nora Roberts in ihren Bann ziehen kann. Allerdings ist es ein wenig schade, dass die Liebesgeschichte ein wenig die Spannung an dem Buch genommen hat und daher u.a. das Ende zu voraussehbar war. Dies verzeihe ich der Autorin jedoch gerne, da die Liebesgeschichte an sich sehr gut und authentisch geschrieben ist.

Die Charaktere sind hier ebenfalls gelungen. Ihre Taten und Denkweisen sind sehr gut dargestellt worden und zum Großteil sind die Protagonisten sehr authentisch.

Allerdings sollten Fans von Fantasy-Geschichten hier wirklich vorsichtig sein. Zwar sind viele Fantasyelemente enthalten, jedoch steht hier die Liebesgeschichte im Vordergrund. Hier sollten hauptsächlich Leser von Liebesromanen zum Buch greifen.

Wunderschön ist auch die Covergestaltung. Die spielenden Kinder auf dem Steg passen sehr gut zu der Geschichte und die zarten Lila-Töne geben ein wunderschönes Bild ab.
Auch die Kurzbeschreibung ist gut zusammengefasst und enthält das wichtigste, ohne zu viel zu verraten.

Fazit:
Nora Roberts konnte mich mal wieder begeistern. Mit viel Humor und Romantik hat sie eine perfekte Mischung geschaffen, die Lust auf mehr macht. Band 2 "Nachtflamme" wird definitiv gelesen. Empfehlenswert!

4 Sterne

Vielen Dank Brina, für diese Gastrezension!

Keine Kommentare:

Kommentar posten