Mittwoch, 15. Dezember 2010

Hase und Holunderbär 6. Die große Pechsträhne – Walko


An einem sehr windigen Tag haben der kleine Hase und der Holunderbär viel Spaß miteinander. Doch auf einmal fegt ein heftiger Windstoß dem Holunderbären seinen Glückshut vom Kopf. Die beiden Freunde rennen dem Hut noch hinterher, doch schon bald ist er verschwunden. Der Holunderbär ist fortan vom Pech verfolgt und dem kleinen Hasen ist klar, dass er seinem Freund helfen muss den Hut wieder zu finden. Denn Freunde sind füreinander da. Und er weiß, dass einem das Glück immer dann begegnet, wenn man es am wenigsten erwartet ...

Die große Pechsträhne ist der sechste Band der beiden beliebten Kinderbuchhelden Hase und Holunderbär.
Wie gewohnt ist die Geschichte wieder absolut kindgerecht gehalten. Die liebevolle Ausdrucksweise begeistert schon die Kleinsten und erweitert den Wortschatz von Kindern auf schöne Weise. Gleichzeitig sind auch die Illustrationen wieder sehr farbenfroh und herzlich. Die schönen Bilder regen meinen Sohn immer an, auch eigene Geschichten zu erfinden. Zudem kann man zur Förderung oder Vertiefung des gelesenen gezielt Fragen zu den Bildern stellen und die Kinder so besser mit einbeziehen.
Ganz ohne Druck werden auch wichtige Werte für das Zusammenleben vermittelt. Erfrischend einfach, erfrischend friedlich.
Durch die mittelmäßige Länge der Geschichte eignet sich die Geschichte übrigens nicht nur zum vorlesen, sondern auch zum lesen lernen.

Zusammengefasst kann ich also nur sagen dass diese bezaubernde Bilderbuch-Geschichte unsere Herzen wieder im Sturm erobert hat. Diese sinnvolle Kinderreihe würde ich immer wieder weiter empfehlen und mein Sohn liebt den kleinen Hasen und den großen Bären heiß und innig.

Autoreninfo:
Nach seiner Lehre zum Druckformenhersteller arbeitete Walko als freiberuflicher Grafiker, Illustrator, Porträtmaler sowie als Background-Maler und Produktions-Designer für Animationsfilme. Bei so viel Kreativität wundert es nicht, dass er mit seinem ersten Buch eine so liebevolle und lustige Geschichte hervorgezaubert hat. Freundschaft und Abenteuer werden bei ihm groß geschrieben. Aber auch das freundliche Miteinander soll zusammen mit einer guten Portion Spaß vermittelt werden.

Mein Dank geht an arsEdition, für die Übersendung des Rezensionsexemplars

Kommentare:

  1. Das muß ich mir gleich mal vormerken..ich finde den kleinen Holunderbären so süß....dafür ist man doch nie zu alt oder??
    Schau doch mal bei mir vorbei!!!!!
    Herzlichen Glückwunsch sag ich nur!!!!!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Das finde ich auch. Schöne Bilderbücher kann man IMMER lesen ;-)
    Ich habe es gerade schon gesehen und mich total gefreut *g*
    Vielen Dank meine Liebe!

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Nein, so viele Bände gibt es schon?
    Ich habe zwei dieser Bücher von einer Freundin für meinen Sohn geschenkt bekommen. Wir finden sie beide ganz tolle. Das sind so schöne Vorlese- und später bestimmt Selbstlesebücher. Da muss ich ganz schnell sehen, dass ich die auf den Wunschzettel setze, damit ich sie zum Geburtstag nicht vergesse. Für Weihnachten ist Sohnemann ja schon eingedeckt.
    Liebe Grüße
    Sinje

    AntwortenLöschen
  4. Ja, die sind alle ganz toll :-)
    Welche beiden habt ihr denn zu Hause?

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben
    Der Schatz auf der Holunderinsel: Hase und Holunderbär
    und
    Auf den Spuren des dicken Bumbu: Hase & Holunderbär
    So schön illustriert und auch lehrreich.

    AntwortenLöschen
  6. Hach, das stimmt. Die Bilder sind echt toll.
    Von Walko gibt es übrigens noch ein tolles Bilderbuch "Amigos-Freunde für immer". Das ist auch sehr schön!

    LG Sarah

    AntwortenLöschen