Mittwoch, 5. Januar 2011

Skinned von Robin Wassermann

Was passiert, wenn Menschen Gott spielen wollen?

Lia Kahn ist reich, schön und beliebt.
Doch dann wacht sie nach einem (fast) tödlichen Unfall in einem perfekten, künstlichen Körper auf. Sie wacht auf, ohne sich selbst zu spüren. Ohne zu atmen. Und dennoch lebt sie. Oder glaubt sie nur zu leben?
Lia stößt ihren neuen Körper ab, in dem ihr Gehirn weiter leben soll, da er ihr selbst so gar nicht ähnelt.
Ihre alten Freunde wollen nichts mehr mit ihr zu tun haben, misstrauen ihr und verstoßen sie. Ihre Schwester hasst sie und die anderen Mechheads drängen sie zu einer Entscheidung, zu der sie noch nicht bereit ist. Doch Lia muss sich für eine Welt entscheiden, oder sie wird selbst  untergehen…

Skinned“ ist der spannende Auftaktband einer Trilogie von Robin Wasserman. Erzählerin ist Lia Kahn. Durch die Ich-Perspektive wird die ganze Atmosphäre extrem beklemmend dargestellt.  Denn Lias Gedanken sind sehr bedrückend. Als Leser fragt man sich oft selbst, ob der Tod nicht besser gewesen wäre. Oder ob Lia nicht vielleicht doch tot ist und dieser humanoide Roboter, der behauptet Lia zu sein, nur darauf programmiert wurde zu denken er sei Lia.
Nachdem ihr Gehirn in Scheiben geschnitten und per Download in ein elektronisches Hirn übertragen wurde, begreift Lia nur langsam dass sie nie wieder Schmerz empfinden, nicht altern und nicht sterben wird. Doch der Preis dafür ist hoch. Die Menschen, die sie zu dem machten was sie nun ist, die sie erschaffen haben, misstrauen ihr. Ihre eigene Familie steht ihr skeptisch gegenüber. Während Lia noch lernen muss mit gedämpften Gefühlen zu leben stiehlt ihre Schwester Zoe Lias altes Leben. Die Menschen, die Lia liebt, wollen sie nicht mehr, entwickeln sich weitern, altern, zerfallen. Nur Lia wird ewig leben.
Da bleibt natürlich die Frage, ob sie ihren Platz im „Leben“ finden wird.
Kann sie akzeptieren ein Mechhead, ein Kabelhirn. Ein Frankenstein. Ein Hautdieb. Ein Skinner zu sein?

Die Autorin hat hier eine düstere Zukunftsvision erschaffen, die nicht ganz von der Hand zu weisen ist. Es liegt durchaus im möglichen das UNSERE Zukunft so, oder so ähnlich, ablaufen wird, wenn sich nichts ändert. Das wir uns selbst eine Zukunft erschaffen, in der die großen Städte verseucht sind, alles technisiert ist und Gentechnik auf den Stundenplan gehört.
Frau Wassermans Ideen und Beschreibungen haben mich jedenfalls sehr überzeugt. Genial fand ich auch den Einfall dass jemand aus der Zukunft es schwierig finden würde unsere heutigen Uhren zu lesen. Ich selbst dachte nämlich noch nie darüber nach das man eigentlich den Winkel der Zeiger ausrechnet um zu erfahren wie spät es ist!

Ihre erschaffene Welt ist zudem voller Extreme. Es gibt nur die ganz armen oder die ganz reichen. Die „sterblichen“ und die unvergänglichen Androiden. Die Perfekten und die Unperfekten. Wer nicht perfekt ist, weil im Mutterleib keine Gene manipuliert wurden, ist ein Außenseiter. Die Menschen beschimpfen die Maschinen als unnatürlich und diese nennen die Menschen wiederum Orgs: „Organische. Lästige kleine Häufchen aus Blut und Eingeweiden. Menschliche.“

Diese Hardcoverausgabe mit Lesebändchen hat übrigens einen wunderbaren lila Schutzumschlag, mit schwarzem Muster. Das Muster soll, meines Erachtens, an Nervenstränge erinnern und findet sich auch genau so im Vorsatz des Buches wieder. Das lila Lesebändchen fügt sich perfekt ins Bild ein.

Den Jugendroman „Skinned“ habe ich als sehr kurzweilig empfunden und würde ihn auf jeden Fall auch weiter empfehlen. Neben einem fesselnden Schreibstil wirf das Buch auch die Frage auf, was einem zu einem Menschen macht. Ist es ein lebender Körper oder sind es nur die Gedanken? Kann eine Maschine ein Mensch sein? Ich möchte unbedingt wissen wie die Autorin dieses Dilemma gelöst hat und habe mir vorgenommen bald die Fortsetzung „Crashed“ zu lesen!

Hier geht’s zu einer Leseprobe KLICK

Mein herzlicher Dank geht an Script5, für die Übersendung des Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. wow! das ist mal eine geschichte! klingt genial - will ich lesen :)

    liebe grüße
    anka :)

    AntwortenLöschen
  2. Ist auch echt interessant ;-)
    Ich bin schon total auf die Fortsetzung gespannt. Eigentlich wollte ich sie ja schon kaufen, aber die letzten beiden Buchhandlungen hatten "Crashed" leider nicht vorrätig ;-(

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gut, da scheint meine Spontanbestellung letzte Nacht bei thebookdepository.com ja doch eine gute Sache gewesen zu sein ^^
    Ich steh ja eh auf solche Bücher und habe mir gestern dann spontan einfach mal Skinned, Crashed und Wired bestellt *lach*
    Ich hatte Skinned und Crashed nämlich letzte Woche schon in Hannover in der Buchhandlung in der Hand, aber zum einen sind die Originalcover einfach tausendmal schöner und zum anderen auch einen Ticken billiger ^^ Und ich lese diese Bücher eh lieber auf Englisch, frag mich nicht wieso *lach*

    Liebe Grüße
    Filia

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe jetzt schon von vielen gehört, dass "Skinned" wirklich großartig sein soll und werde mir das Buch wohl bald endlich bestellen. Die Geschichte hört sich nämlich wirklich klasse an : ) Außerdem lese ich momentan solch Bücher sehr gerne.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sarah!

    Klingt nach einem echt spannenden Buch! Tolle Buchbewertung!!

    PS: Was ich dich fragen wollte: Warum enthält dein Blog nicht jugendfreie Inhalte?

    Lg, Sabine

    AntwortenLöschen
  6. @Sabine: Danke!

    Na, eigentlich ist er ja jugendfrei. Ich habe diese Abfrage eigentlich nur zur Absicherung für mich eingestellt. Es gibt ja immer "Weltverbesserer" die an irgendwas Anstoß nehmen (und sei es nur an einem Nicht-Jugendfreien-Wort). Vorsicht ist besser als Nachsicht ;-)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen