Sonntag, 7. November 2010

Neuzugänge KW 44.



Das Buch Genesis von Bernhard Beckett

„Dies ist unsere Geschichte, wie man sie uns gelehrt hat. Das ist unsere Genesis.“ Ein Land, abgeschottet vom Rest der Welt, am Ende des 21. Jahrhunderts: Anax steht vor der Prüfungskommission der Akademie. Fünf Stunden hat sie Zeit, um zu beweisen, dass sie würdig ist, in diese mächtige Institution aufgenommen zu werden. Ihr Prüfungsthema kennt sie so gut wie ihre eigene Geschichte: Adam Forde ist der Held ihrer Kindheit, der Mann, dessen Rebellion die Geschichte ihres Landes für immer prägte. Doch Anax weiß längst nicht alles über die Rolle, die Adam gespielt hat. Sie muss einsehen, dass die Geschichte, wie sie sie kennt, eine Lüge ist. Und dass die Akademie nicht ist, was sie scheint. Ein meisterhaft gestrickter Roman über das Wesen des Menschseins mit einer verstörenden Auflösung.

Mein herzlicher Dank geht an Script5 für die Übersendung der beiden Rezensionsexemplare


Das Wesen von Arno Strobel

Ein kleines Mädchen stirbt, und der Hauptverdächtige wandert in den Knast – unschuldig? 15 Jahre später: Wieder verschwindet ein Kind, und der Albtraum beginnt von vorn – für die Ermittler und den Täter von damals. Ein verurteilter Psychiater und ein besessener Kommissar – ein erbittertes Psychoduell um Schuld und Rache.

Vielen Dank an vorablesen und den Fischer Taschenbuch Verlag

"Ho Ho Ho, Christkind, Engel und Co!": Weihnachtsanthologie aus Beilngries von Patricia Brigl 

Das Buch mit meiner Geschichte: 

                    "Lisa rettet die Rentiere

 

Verliebt, verschneit, verzaubert von Stefan Rogall

Ein Geschenk des Himmels …

Wenn der sechsunddreißigjährige Ben eines nicht ist, dann in Weihnachtsstimmung. Nach beinahe zehn Jahren ist seine Ehe in die Brüche gegangen, sein Arbeitgeber steht kurz vor der Pleite, und die Aussicht auf Weihnachten im Kreis der Patchwork-Familie trägt auch nicht zu Bens Erheiterung bei. Als er im Zug nach Hause Lili begegnet, ist er alles andere als gesprächig. Doch irgendetwas hat die junge Frau, das ihn auf beinahe magische Weise fasziniert. Spontan lädt Ben sie ein, Weihnachten mit ihm und seiner Familie zu verbringen — und hat keine Ahnung, wie sehr die kommenden Tage sein Leben verändern werden …

Mein herzlicher Dank geht an den Diana-Verlag!


Weiblich, single, tot - spukt von Tamsyn Murray
alias
Spooky Lucy, mein Date im Jenseits (Titel wurde nachträglich geändert)

Auf einer öffentlichen Herrentoilette ermordet werden? Es gibt Schlimmeres! Nämlich für alle Zeiten dort als unsichtbarer Geist gefangen zu sein; und das völlig ohne Modezeitschriften, Daily Soaps und Eyeliner. Verständlicherweise würde Lucy Shaw, Klogeist in der Carnaby Street, ihre Situation gerne verändern, aber auch im Jenseits gibt es nun mal Regeln. Erst als Jeremy die Toilette betritt (und damit Lucys Leben), erscheint ein Lichtstreif am Horizont. Denn Jeremy ist der erste Mensch seit Monaten, der sie sehen kann. Und durch ihn nimmt Lucys Nachleben richtig Fahrt auf.

Ich hatte das Glück von dtv als eine von 25 Testleserinnen ausgewählt zu werden und möchte mich an dieser Stelle schon einmal recht herzlich für das Buch bedanken!

Kommentare:

  1. Schöne Vorstellung. So wie auch sonst immer. Daher gibts diesen Award für dich.

    http://sarahs-buecherwelt.blogspot.com/2010/11/welch-freude.html

    AntwortenLöschen
  2. Was für tolle Neuzugänge!
    "Weiblich, single, tot - spukt von Tamsyn Murray" "Verliebt, verschneit, verzaubert von Stefan Rogall" und natürlich auch "Skinned von Robin Wasserman" würde ich auch gerne bei mir zu Hause haben ;)

    Wünsche dir viel Spass beim lesen und einen guten Start in die neue Woche,

    lieber Gruss, mirjam

    AntwortenLöschen
  3. wie schön meine liebe! ich freue mich sehr auf deine rezis!

    liebe grüße
    anka

    AntwortenLöschen
  4. Als nächstes kommen erstmal Rezis zu "Rose und das Geheimnis des Alchemisten" und "Die Wahrheit über Alice" ;-)

    AntwortenLöschen